Am Anfang war...

... der Nachbau des Bahnhofs Aalen

Der Grundstein für die heutige Anlage wurde am 28. Februar 1991 gelegt. Damals entschieden sich einige Mitglieder, das Bahnhofsgebäude von Aalen im Modell nachzubauen.

Es wurde anhand von Orginalplänen und alten Fotografien komplett als Eigenbau aus Polystyrol DEPRON im Maßstab 1:87 (H0) gefertigt. Als Bezugszeitraum dienten die Jahre um 1965.
Das Gebäude hat eine Grundfläche von 77 x 15 cm. Fenster- und Türelemente entstammen Serienproduktionen diverser Hersteller und wurden größtenteils durch Umbau an die Bauwerksmaße angepaßt. Fugenstrukturen und Farbgebung sind per Handarbeit aufgebracht worden.

Gleichzeitig entstand der Bahnsteigbereich mit Gleis 1 bis 7; vier Module in Rahmenbauweise von jeweils 1,50 x 1,10 Metern ergaben eine Gesamtlänge von 6 Metern. Ungefähr 50 Meter Gleise wurden verlegt. Ebenfalls maßstabsgerecht nachgebaut wurde das ehemalige Stellwerk 1, das südlich des Bahnsteigs 3 stand.

Anlässlich der 10. Modelleisenbahnbörse im November 1994 wurde das Modell in der Stadthalle ausgestellt.

Modell des Bahnhof Aalen im November 1994.